BIM und CAFM ganzheitlich denken
Planen, Bauen und Betreiben als Einheit sehen

Building Information Modelling (BIM) ist mehr als eine Methode zur objektbasierten Datenhaltung von Bauvorhaben: Es ist ein Konzept, das Planer, Bauunternehmer und Gebäudebetreiber zum ganzheitlichen Denken auffordert. Denn in letzter Konsequenz bedeutet BIM, dass alle Beteiligten zu jeder Planungs-, Bau- und Nutzungsphase immer den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes im Blick haben. Genau darin liegen große Chancen für das moderne Facility Management.

BIM und CAFM ergänzen sich perfekt. Beide Systeme sammeln und erfassen Daten zu Gebäuden, setzen sie in Beziehung und machen sie für alle Projektbeteiligten nutzbar. Sie kommen nur zu unterschiedlichen Lebenszyklusphasen zum Einsatz. Während BIM schon mit der Bedarfsplanung beginnt, kommen CAFM-Systeme erst mit dem Start des Gebäudebetriebs ins Spiel. Damit beide Systeme ihr ganzes Potenzial entfalten können, ist es wichtig, dass die Anforderungen des Facility Managements beim Erfassen der BIM-Daten schon mitgedacht werden.

Vorausschauend handeln: Zeit und Kosten sparen

Wer BIM und CAFM ganzheitlich denkt, nimmt schon in der Planungs- und Bauphase die Parameter ins System auf, die erst später fürs Facility Management relevant sind. Also beispielsweise neben den Maßen und Verkabelungen einer Anlage auch die dazugehörigen Verträge, Handbücher, Wartungsanleitungen, Abnahmeprotokolle usw… Der damit verbundene Mehraufwand ist gering – der Mehrwert für den späteren Gebäudebetrieb enorm. Denn wenn die CAFM-relevanten Informationen schon in der Bauphase mitgepflegt wurde, müssen Daten und Unterlagen später nicht mühsam wieder zusammengesucht und sortiert werden. Das spart Zeit und Kosten.

Die Herausforderung: BIM- und CAFM-Systeme vernetzen

Den größten Mehrwert bieten BIM- und CAFM-Systeme, wenn sie miteinander vernetzt sind und der Datenfluss in beide Richtungen gewährleistet ist. Deshalb arbeiten auch die Entwickler von KeyLogic gerade mit Hochdruck an der optimalen Lösung zur BIM-Integration. Mit großem Erfolg: Voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2018 werden KeyLogic-Kunden BIM-Daten automatisch integrieren können.

2018-04-30T12:26:26+00:00